Home Biografie Praxis Leistungen Zielgruppen    
 
Was ist Pädagogische Kinesiologie
Lern- und Lebensberatung
Was ist Brain-Gym
Neues aus der Gehirnforschung

Die Ursprünge der Pädagogischen Kinesiologie.

Kinesiologie ist die Wissenschaft von der Bewegung des Menschen.
Der Begriff setzt sich aus den griechischen Wörtern
kìnesis (Bewegung) und lògia (Lehre) zusammen.
Die Pädagogische Kinesiologie kann Kindern sowie
Erwachsenen das Lernen erleichtern.

 
   
   
 


Die Kinesiologie verwendet Begriffe und Wissen der traditionellen fernöstlichen Heilkunde (Meridian- und Elementenlehre ohne den Einsatz von Nadeln), sowie Erkenntnisse aus Neurologie und Gehirnforschung und viele Ansätze aus den Bereichen der Psychologie und Pädagogik.

Die Kinesiologie geht von einer Wechselbeziehung von Körper, Geist und Seele aus, und ist in diesem Sinne eine ganzheitliche Methode. Lebenskrisen, Lernstörungen oder andere Blockaden werden als Aufforderung verstanden, etwas für unser Leben zu lernen und zu verändern, um physisch, emotional, mental und seelisch kompetenter zu werden.

Kinesiologie - Die Lehre der Bewegung

Das Konzept der pädagogischen Kinesiologie wurde vor über 20 Jahren von dem amerikanischen Pädagogen
Dr. Paul Dennison entwickelt. Bei seiner Arbeit mit verhaltensauffälligen Kindern und Erwachsenen mit Lernproblemen entwickelte er eine Vielzahl von Übungen - Gymnastiken für das Gehirn
(Brain-Gym).

Dennison geht davon aus, dass bei organisch gesunden Kindern keine Lernstörungen, sondern nur Lernblockaden vorliegen. Mit den Übungen aus Brain-Gym lassen sich solche Blockaden lösen und die Lernfähigkeit steigern.


Der Ansatz Dennison entwickelte sich unter dem Namen Edu-Kinesthetik laufend weiter.
(Edu-Kinesthetik = vom lateinischen "educare" herausholen, erziehen)

Lernberatung mit Hilfe der Kinesiologie

Die Pädagogische Kinesiologie beinhaltet mittlerweile zusätzliche Erkenntnisse aus der Gehirnforschung, Pädagogik
(Montessori) und den Kommunikationstheorien aus der Psychologie (Wazlawick).

Die Kinesiologie kann komplementär zu jeder anderen Therapie angewandt werden. Neben- und Wechselwirkungen sind nicht bekannt.

Die Grenzen der Kinesiologie

Die Angewandte Kinesiologie ist kein alternatives Heilverfahren; sie beinhaltet die Identifizierung von Energieblockaden durch den Muskeltest und Techniken, diese Blockaden wieder aufzulösen. Dadurch ist die Kinesiologie eine ideale Ergänzung zur herkömmlichen Schulmedizin und anderen Behandlungsmethoden. Es werden innerhalb einer Beratung weder Diagnosen noch Verschreibungen vorgenommen und keine spezifischen Krankheiten behandelt. Im Falle eines spezifischen medizinischen Problems ist die Konsultation eines (Fach-)Arztes erforderlich.





| Home | Biografie | Praxis | Leistungen | Zielgruppen | Kontakt | Impressum |
© Lern- und Lebensberatung, Im Gewerbegebiet 17, 85290 Geisenfeld
info@lernberatung-geisenfeld.de  14-02-2006
Design & Programmierung Internetagentur Garcia-Ehmann